Proklamation

am .

Foto: v.l. Hofmarschall Rudi Mottinger, 2. Präsidentin Anna Gunderlach, TSV Vorstand Anton Maier, Prinzessin Maria II., Prinz Florian I., Bürgermeister Thomas Einwang, 1. Präsidentin Daniela Mottinger – vorne Kinderprinz Fabian und Kinderprinzessin Franziska

Buchbach Freitagabend 18:30 Uhr, das Kulturhaus ist schon gut besucht, nur von den Gastgebern der Bubaria, die Präsidentinnen Daniela Mottinger und Anna Gunderlach sowie Hofmarschall Rudi Mottinger ist nichts zu sehen, als die Begrüßung der drei zu hören ist. Derweil waren die drei extra auf dem mit Flutlicht erhellten Hartplatz gegangen, weil sie sich nach den vielen rauschenden Festen im 50ger Fasching nicht sicher waren, ob das Kulturhaus wieder „feierfähig“ sei. Um dies zu testen holte Hofmarschall Rudi gleich alle ehemaligen Prinzenpaare heraus und lies einen Walzer tanzen, um das Parkett einer Belastungsprobe zu unterziehen. Als diese positiv ausfiel, bedankte sich die Abteilungsleitung beim letzten Prinzenpaar, für einen hervorragenden Fasching.

Nun ging es an die Prinzenpaarsuche, hierzu wurden verschiedene Paare aus dem Publikum nach vorne geholt um durch verschiedene Aufgaben, das beste Prinzenpaar zu finden. Als erste Aufgabe mussten die Paare ihren liebsten als Zeus verkleiden, was das Publikum sehr amüsierte. Zum Abschluss der ersten Spielrunde wurde das heurige Kinderprinzenpaar vorgestellt. Es regieren Franziska I. Göttin übers Lahna-Reich und an ihrer Seite Fabianus I. Beherrscher der Tubus. Mit einer flotten Rede teilten sie dem Publikum mit, das Kinderprinzenpaar zu werden, ihr großer Traum war, der nun in Erfüllung geht.

Spiel Zeus verkleiden

Den zweiten Teil eröffneten die Mädels der Nachwuchsgarde, die als eine komplette Olympianation einliefen und die verschiedensten Sportarten tänzerisch darboten. Jetzt ging es weiter mit den noch verbleibenden 4 Pärchen, welche einen Geschicklichkeitsparcour absolvieren und auf halber Strecke mit deren Freunden natürlich einen Ouzo zu sich nehmen mussten. Das langsamste Paar schied aus.

Zum letzten Teil der Prinzenpaarsuche trat die Prinzengarde auf und zeigte tänzerisch die Probleme in der Buchbacher Gemeinde auf und bekamen hierfür viel Applaus. Nun startete das letzte Spiel der Prinzenpaarsuche. Hierzu baten die Protagonisten alle Gäste auf den Hartplatz raus, wo durch „Blitze schleudern“ das Prinzenpaar ermittelt werden sollte. Von den letzten 3 Paaren hat sich ein Paar als Sieger herauskristallisiert und eben als Hofmarschall Rudi das Prinzenpaar vorstellen wollte, blitzte es am Himmel direkt übern Faberberg. Es hatten wohl die Götter was dagegen oder wer war es, der diese Blitze durch den Nachthimmel schleuderte. Da kam direkt vom Faberberg herunter zu den Bubarianern das Prinzenpaar 2019/20, Maria II. Unsere himmlische Götterbotin und Florian I. Faber vom Olymp im wirklichen Leben, Maria Genzinger und Florian Kohlmüller. Mit der anschließenden Antrittsrede und den Glückwünschen von TSV-Vorstand Anton Maier sowie der Amtsübergabe von Bürgermeister Thomas Einwang endete ein rundum gelungener Start in den 51. Fasching der Bubaria Buchbach.

Ein Auszug unserer Sponsoren:
Holzbau Hartl
Wir Zimmern mit Hand und Verstand
Zimmerei, Holzbau, Innenausbau...
Spritzguß Müller
Spritzguß-Teile für die Elektronik, Extrusions-Teile...
Gärtnerei Berger Florian
Blumen, Gärtnerei, Garten und Landschaftsbau...
BUBARIA loßt Goid´s God song