Hofball - Start der 5. Jahreszeit

am .

Tagebuch der Bubaria - 8. Januar 2011

hofball_start_der_5_jahreszeit_sm

Schweißtropfen auf der Stirn des Präsidenten. Nur noch wenige Minuten und die Türen öffnen sich zum ersten Ball der Bubaria.

19:00 Uhr Die Gäste wurden mit einem oder auch zwei Gläsern Sekt empfangen. Die Anspannung bei den Aktiven war exorbitant.

20:00 Uhr Es erklang der Einmarsch für die Marschmädels und das Kinderprinzenpaar. Die beiden Garden zeigten den Ballbesuchern einen phänomenalen Einzug der von Katrin Akyildiz einstudiert wurde. Schlag auf Schlag ging es mit dem umfangreichen Programm, das für diesen Abend geplant war, weiter. Lena I. und Valentin I. waren ihrer Aufgabe gewachsen und haben sich im Nu in die Herzen der Anwesenden getanzt. Auch bei den vielen Orden, die es für die Ehrenpräsidentin Erna Zarmer, Bürgermeister Thomas Einwang sowie TSV-Vorstand Anton Maier und den vielen fleißigen Händen und Sponsoren zu verleihen gab, wurden sie ihrem Amt gerecht.

20:30 Uhr Der spritzige und fesche Marsch der Nachwuchsgarde, den sie in neuer Uniform tanzten, wurde mit tosendem Applaus belohnt.

20:45 Uhr Die Prinzengarde überzeugte bei ihrem Gardemarsch mit Präzision und Tempo. Stürmischer Beifall für ihre Darbietung war der Lohn für das harte Training der letzten Monate.

22:00 Uhr Zu den außergewöhnlichen Klängen von "Ritter Rosst" schwebten neun Geister durch den Saal und brachten vor allem das weibliche Publikum zum kreischen. Die Männergarde zeigte eine grandiose und mitreisende Show als Geisterjäger, die von Annemarie Bögl und Alexandra Wagner einstudiert wurde. Nach einer aufsehenerregenden Zugabe wurden sie in die Bar entlassen.

22:45 Uhr Der Nachwuchs stand mit ihrer Show bereit. Verhüllte Gestallten zeigten einen Eintanz zur Melodie vom Phantom der Oper. Bei ihrer weiteren Darbietung setzten sie auf mitreisende Musik gepaart mit schwungvollen Schrittkombinationen. Mit der einen oder anderen Hebefigur brachten sie den Atem der Ballbesucher zum Stocken. Die 13 Mädels, Trainiert von Steffi Schimanski, die zum ersten Mal bei diesem Event mitwirken durften, wurden mit Beifallssturm verabschiedet.

00:00 Uhr - Geisterstunde!!! Aus allen Ecken und Ritzen kamen die Tänzerinnen und Tänzer der Prinzengarde. Sie hatten die Besucher schnell in ihren Bann gezogen. Tamara Wakonig, Kathrin Holzner, 13 Tänzer und Tänzerinnen, einige Monate Zeit und es entsteht eine Darbietung mit Witz, Exaktheit und Wagnis, die Kurzweiligkeit und Unterhaltung auf hohem Niveau garantiert. Erst nach einer Zugabe durften die Aktiven sich den Gästen anschließen und in der Bar bis in die Morgenstunden feiern.

5:30 Uhr Die Dunkelheit weicht. Zeit für die Geister und Gespenster sich wieder zur Ruhe zu begeben. Die Tore des Gespensterschlosses schließen sich und ein erfolgreicher Faschingsbeginn endet mit den ersten Sonnenstrahlen.

Ein Auszug unserer Sponsoren:
Baugeschäft Kammerer
Wohnungsbau, Gewerbebau, Öffentlicher Bau…
Bäckerei Wenzl
Ranoldsberg, Buchbach, Salmanskirchen, Stefanskirchen, Ampfing
Schreinerei Kobecki Alfred
Einbaumöbel, Objekteinrichtung, Parkettböden…
BUBARIA loßt Goid´s God song